Allgemeine Infos

Die Stadtgemeinde Bremen beabsichtigt das vorhandene Straßenbahnnetz in Bremen zu erweitern. Dafür hat die BSAG bereits im Jahre 1999 das so genannte Zielnetz 2010 formuliert.
 
Die damit verfolgten Netzerweiterungen schaffen die Voraussetzung für die Weiterentwicklung Bremens und der umliegenden Region. Das Zielnetz 2010 stellt eine notwendige Ergänzung zu dem 1998 vom damaligen Senator für Bau, Umwelt und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen entworfenen Entwicklungskonzept dar.
 
Aufbauend auf dem BSAG-Liniennetz 2000 werden durch die Erweiterungen des Straßenbahnnetzes auch die Randbezirke im Bremer Süden und die südlich Bremens liegenden Gemeinden Stuhr, Weyhe und Lilienthal sowie der Bremer Osten direkt an die Bremer Innenstadt angeschlossen. Nach Beschluss der Deputation für Bau und Verkehr im April 2005 ist beabsichtigt, in einem ersten Baustein die Linien 1, 4 und 8 zu verlängern. Alle genannten Maßnahmen wurden in das Großvorhabenprogramm nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) eingestellt. Damit wird ein wesentlicher Kostenteil durch den Bund getragen. Neben Bremen haben auch die Gemeinden Stuhr, Weyhe und Lilienthal entsprechende Ratsbeschlüsse zur Verlängerung der Linien 4 und 8 gefasst.
 
Nach der Fertigstellung und der Betriebsaufnahme des Vorhabens zur Verlängerung der Linie 1 von der heutigen Endhaltestelle „Züricher Straße“ in Osterholz bis zum Bahnhof Mahndorf im Jahre 2012/13 wurde der „Startschuss“ zur Netzerweiterung des Großvorhabenprogramms gegeben.
 
Ein weiterer, wichtiger Meilenstein im Gesamtvorhaben konnte nun auch durch die nach 2010 erneute Aufstellung der Planfeststellungsunterlagen zur „optimierten“ Planung zur Verlängerung der Linie 1 nach Mittelshuchting (einschließlich der Verlängerung der Linie 8 nach Stuhr/Weyhe bis zur bremischen Landesgrenze) erreicht werden.

Bereits in diesen Tagen wird ein erneuter Antrag auf Planfeststellung gestellt. Die jetzt vorliegende Planung wurde in weiten Teilen den Forderungen des Beirates und den Eingaben aus den Bürgerforen aus den Jahren 2012 und 2013 angepasst.
 
In der hier aufgestellten Internetpräsenz zur „VERLÄNGERUNG-SÜD“ möchten Ihnen die Träger der Maßnahmen im Bremer Süden, der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, das Amt für Straßen und Verkehr, die Bremer Straßenbahn AG und die Bremen- Thedinghauser Eisenbahn (BTE) die aktuellen Sachstände, Neuigkeiten, Visualisierungen sowie allgemeine Informationen zu den geplanten Linienverlängerungen der Linien 1 und 8 in Bremen zur Verfügung stellen.
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der „VERLÄNGERUNG-SÜD“ und freuen uns mit Ihnen auf das zukünftig bessere ÖPNV-Angebot im Bremer Süden und der anschließenden Region.
 
Ihre Trägergemeinschaft

Träger

Letzte Visualisierungen

  • Haltestelle Sodenmatt West Haltestelle Delfter Str. Ost Luxemburger Straße Haltestelle Delfter Str. West Kreisverkehr Huchtinger Heerstraße
    Alle Visualisierungen ansehen
  •